Regionales

Café – Bar emma

[yellow_box]Dieser Artikel gehört zur Serie „Wo trinke ich meinen Espresso?„[/yellow_box]

Diesen Artikel habe ich seit Sommer 2013 in der Warteschlange. Erst jetzt habe ich mir die Zeit genommen ihn auf den aktuellen Stand zu bringen.

Blick auf den Eingangsbereich und die Theke des Cafés
Eingangsbereich und Theke, Foto: Rosa Pelzer

Starbucks und Starcoffee wollte ich bewusst bei meiner Espresso-Tour auslassen und nur die Preise nennen. Als ich aber heute beim Starcoffee vorbei bin, wurde ich angenehm überrascht.

Seit dem Sommer ist dort die emma Café-Bar zu finden. Im Prinzip haben sie die Einrichtung so übernommen und das Konzept angepasst. Der Laden gehört zum Lieferservice emma24, der in Heidelberg schon lange bekannt ist und sich bewährt hat.

Links eine alte Kaffeemaschine, Rechts wird die Latte zubereitet.
Zubereitung der Getränke

Der Espressocaffee ist von der Kaffeerösterei „Ettli„. Ein doppelter Espresso kostet 2,40 Euro und ein einfacher 1,90 Euro. Die verwendeten Kaffeebohnen heißen „Espresso Roma“.

Zu Essen gibt es an der Theke belegte Brötchen, Kuchen, Croissants, Muffins und Obstsalat. Dazu gibt es noch eine italienische Karte mit Pizza, Pasta und Salat, die über den Lieferservice von emma24 läuft. Die Preise sind für die Altstadt angemessen und eher günstig. Weiteres hat der Löffelmeter in seinem Test beschrieben.

Im Spätsommer hat das emma die Bedienung am Platz eingeführt. Dies empfand ich als sehr angenehm, denn das macht das Erlebnis im Café noch entspannter. Außerdem ist dadurch das „Starbucks“-Gefühl nicht da. Natürlich gibt es alle Dinge auch zum Mitnehmen. Wer sich zum Beispiel seine Pizza hier abholt, bekommt einen Kaffee in der Wartezeit gratis. Ob sie die Bedienung beibehalten haben weiß ich nicht.

Am Mittelgang innen gibt es einige Plätze mit Steckdosen und es gibt kostenfreies Internet. Sitzen kannst Du im Freien, an der Hauptstraße oder innen. Hier gibt es einige „Holzplätze“ ohne Kissen. Alle anderen sind sehr bequem und laden zum entspannten verweilen und aus dem Fenstern schauen ein. Das riesige Fenster zur Einkaufs- und Tourimeile hin ist wie fast wie ein Kino ;-). Noch besser als im Sommer ist es bestimmt mit einer heißen Schokolade im Winter, wenn es draußen stürmt und schneit:

Im Vordergrund sitzt eine Frau die den Blick durch das große Fenster gleiten lässt. Familie sitzt direkt am Tisch zum Fenster in Richtung Hauptstraße

An Fußballtagen gibt es eine Liveübertragung auf die große Leinwand. Alternativ kannst Du Dich Sonntag Abends zu einem gemeinsamen Tatortschauen dort einfinden.

Was ich sehr schön finde sind die gemalten Schilder. Der Chef hat hierfür den Mannheimer Künstler und Plakatmaler „Rolf Meisinger“ engagiert. Das modern künstlerische gibt dem Café noch etwas Besonderes. Zum neuen Konzept gehört auch, das Künstlerinnen und Künstler hier ihre Bilder ausstellen können. Laut der Personalchefin, soll es ein bis zwei Male im Monat, eine besondere Veranstaltung geben, beispielsweise mit DJ, Dichter und Denker, oder Poetry. Lassen wir uns überraschen.

A2 große Tafel, mit bunter Kreide bemalt. A2 große Tafel. mit bunter Kreide beschriftet A2 Tafel, beschriftet und bemalt mit bunter Kreide Spiegelwand bemalt mit einer Tasse, die mit einem roten Herz bemalt und mit Kaffee gefüllt ist.

Mein Fazit

Die Hauptstraße 129 ist frischer, neuer, kreativer und angenehmer als zuvor. Ein frischer Wind, der in mancher eingestaubten Ecke der Heidelberger Altstadt nicht schaden würde.

Ergänzung vom Januar 2014

Die Café – Bar hat sich gut gemacht und wurde in der Zwischenzeit gut angenommen. Immer wieder gab es interessante Aktionen mit passend gemalten Schildern. Beispielsweise gab es während Bauarbeiten mit starker Lärmbelastung, direkt vorm Laden, alle großen Getränke zum Preis von kleinen.

café – bar emma
Hauptstraße 129, 69117 Heidelberg
café emma auf Facebook
www.emma24.de


Größere Karte anzeigen

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.