Regionales

Café & Vinylfachgeschäft Pannonica

[yellow_box]Dieser Artikel gehört zur Serie „Wo trinke ich meinen Espresso?„[/yellow_box]

Auf einem schmalen weißen Schränkchen steht ein Plattenspieler, daneben auf einem Hocker eine Lautsprecherbox
Plattenspieler

Diese Woche hat in der Ingrimstraße 22, der Heidelberger Altstadt ein Café mit einem für Heidelberg neuen Konzept eröffnet. Das Pannonica ist ein Plattenladen mit angeschlossenem Café oder umgekehrt. Mich wundert, dass es nicht schon mehr Läden gibt, die das eine mit dem anderen verbinden.

Derzeit gibt es in Heidelberg mit diesem zwei weitere Plattenläden. Die Inhaber Daniel Habtom und Laszlo Fehér haben sich zum Ziel gesetzt im Pannonica hochwertige und besondere Platten anzubieten. Damit wird es wohl die ideale Ergänzung zum Musikzimmer, in der Unteren Straße sein, welches ebenso Laszlo Fehér gehört.

Zu Trinken gibt es neben Kaffee, auch Tee, Kakao und Erfrischungsgetränke. Aktuell kostet der doppelte Espresso 1,90 Euro. Der einfache liegt bei 1,30 Euro. Zum Einsatz kommt ein sortenreiner Arabica Kaffee, der von einer Rösterei in Bremen geliefert wird.  Die Kaffeeprodukte stammen laut eigener Angaben aus biologischen Anbau und wurden fair gehandelt. Hiervon bietet das Café verschiedene Sorten zum Mitnehmen in gemahlener oder in Form von Kaffeebohnen an.

Zu Essen gibt es im Moment frische Croissants. Ich sprach mit Daniel, ob sie planen das Angebot zu erweitern. Ihm sei wichtig, dass die Kleinigkeiten die sie anbieten möchten, etwas besonderes seien. Selbstgemacht und etwas, das Du nicht in jedem beliebigen Café und Bistro in der Altstadt bekämst. Seien wir gespannt in welche Richtung sich das Café hier entwickeln wird.

Der Laden ist in drei Zimmer unterteilt. Diese sind hell gestrichen und vermitteln mit dem Holzboden und dem Fachwerk eine gewisse Gemütlichkeit. Der hintere Raum wird die Plattenauswahl beinhalten, welche wahrscheinlich nach und nach erweitert wird. Die Stühle und die Einrichtung ist schlicht und funktional.

Im Mittleren Raum gibt es eine handvoll gemütliche Sessel. Plätze im Freien gibt es nur „uff de Gass“ – also der Fensterbank des großen Schaufensters. Es gibt ein kostenloses Internet per Funk für die Besucher. Manche Plätze sind mit Steckdosen ausgestattet.

Café Pannonica
Ingrimmstraße 22
69117 Heidelberg
Facebookseite des Cafés


Größere Karte anzeigen

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Super netter Mensch am Plattendreher und vor dem Siebträger, Musik und Kaffee eine Klasse für sich.

    Für mich ein Grund mehr, abseits von den üblichen Touristenströmen nach dem ganz Besonderen zu suchen. Und das habe ich hier gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.