Musik & Video Regionales

Rätsel um Riesen-Ei gelüftet: EXPEDERE

Foto eines zerstörten Käfigs mit einem überdimensioniert großen Ei. Ein Mann steht davor und schaut.
Riesen-Ei-Heidelberg

Im Mai dieses Jahres habe ich in Heidelberg ein riesiges Ei in der Hauptstraße fotografiert. Der genaue Standort war in einem Käfig, auf dem Akademieplatz neben der Bunsenstatue.

Das Geschehen rund um das Ei und die Hintergründe habe ich ebenso in einem Artikel dokumentiert.

Nachdem das Ei durch die Hauptstraße zum Kongresshaus getragen wurde, schrieb ich einen weiteren Artikel mit einem großen Fragezeichen, was das denn nun mit dem Ei gewesen sei.

Ich war ein wenig enttäuscht, so wenig darüber erfahren zu haben. Die Website des Kongresses, im Rahmen dessen diese Aktion stattfand, gab nicht viel mehr her.

Bildschirmfoto des Tweets von @Muenchenreport zu Expedere-Doku

Über Twitter habe ich gestern mitbekommen, dass SpiegelTV seine Doku über die Firma Expedere in Berlin ins Netz gestellt hat. In dieser Doku wird ausführlich über deren Projekt mit dem Ei und dessen Effekte auf dem Kongress „Wie kommt neues in die Welt“ eingegangen.

Die Firma Expedere hat auf ihre Website sehenswerte Fotos vom Kongress, des ersten, zweiten, dritten und vierten Tages, sowie Videoreportagen des ersten, zweiten und dritten Tages ins Internet gestellt.

Bildschirmfoto zu Beginn des Expedere-Films von Spiegel TV. Die vier Mitarbeiter von Expedere sind zu sehen
Bildschirmfoto: Expedere-Doku
Klicke um den Film anzusehen

An folgenden Positionen des 50 minütigen Films geht es konkret um den Kongress und das Ei:

  • 49:17-44:59
  • 41:17-36:47
  • 34:00-19:30
  • 15:58-00:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.