Regionales Unterwegs

Der perfekte Transporter

Facebookpost zum neuen Lastenrad bei "Das perfekte Rad"

Vom mobilen Radservice in Heidelberg habe ich hier im August schon berichtet. Bei meinem „schnellen“ Rad war eine Inspektion und neue Bremsbelege fällig. Also habe ich mit Sascha von „Das perfekte Rad“ einen Termin zur Abholung vereinbart. Zusätzlich bat ich ihn mir für die Zeit der Reparatur sein neues Lastenrad auszuleihen. Auf Facebook hatte ich vom Lastenrad gelesen, welches „Das perfekte Rad“ neu im Programm hat:

Da ich gerade etwas größeres zu transportieren hatte und Mineralwasser einkaufen wollte, kam mir das gerade recht. Außerdem war ich sehr neugierig auf das Rad.

Das Lastenfahrrad

Lademöglichkeit

Das Rad ist im Prinzip etwas stabiler gebaut als ein normales Fahrrad und hat vorne am Lenker eine Riesenkiste und zwei Räder statt einem. In die Lade-Box passt der Einkauf für eine große Party. Ich würde sogar behaupten es passen wesentlich mehr hinein als in einen Kofferraum eines Kleinwagens.

Ich hatte vier Sechserpack Mineralwasser und einen kompletten Einkauf im Lastenbehälter. Hier hätten locker noch einmal acht Sechserpack Wasser hinein gepasst.

Eine auswahl von Fotos von dem geliehenen Lastenrad

Fahrverhalten

Das Fahren mit dem Rad war für mich im ersten Moment sehr gewöhnungsbedürftig im Vergleich zum Rad ohne Lastenbox. Ich würde empfehlen vor der Nutzung einmal eine Probefahrt in leerem Zustand zu machen. Dadurch, dass es drei Räder hat, ist das Fahrgefühl in den Kurven ganz anders als bei einem Zweirad.

Unterstützung

Den Elektroantrieb benötigst Du in leerem Zustand der Ladebox eigentlich nicht. Das Rad fährt sich „butterweich“, um den Eigentümer zu zitieren 🙂 . Bei gefüllter Box und hohem Gewicht ist die elektronische Unterstützung eine gute und wichtige Hilfe.

Mein Fazit

Ich liebäugele ja schon länger mit einem eigenen Elektro-Transportrad. Aber diese Räder sind mit 1.800-2.999 Euro* nicht günstig. Um damit drei Mal im Monat groß einkaufen zu gehen, ist mir diese Anschaffung doch zu schade und zu kostspielig.

Hier ist das Leihen des Cargos vom perfekten Rad eine gute Lösung für anstehende Transporte. Sinnvoll wäre die Anschaffung für mich, wenn ich im näheren Umkreis Freunde oder Nachbarn hätte, mit denen ich mir das Rad teilen könnte. Ein Auto brauche ich mit der Leihmöglichkeit in Heidelberg nach wie vor wirklich nicht.

Wie ist das bei Dir? Würde Dir Fahrrad und Transporter reichen?

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.