Fotografie Kultur & Kreativität

Die Frauen werden durch Männer ersetzt

Zumindest im Café Mildners in der Heidelberger Bergheimerstraße 81a ist das so. Anderswo wird um eine Frauenquote diskutiert, hier dürfen die Männer ran – an die Wand.

Fotowand im Café Mildners im September 2010
Fotowand im September 2010
Fotowand im Café Mildners im Mai 2011
Fotowand im Mai 2011

 

 

 

 

 

Seit rund einem Jahr hängen im Mildners 50 farbenfrohe Portraits von Frauen aus Bergheim. Fotografin und Urheberin dieses Projekts ist die Fotokünstlerien Susanne Lencinas.

Sie hat das Projekt „Frauen aus der Alten Eppelheimer“ ins Leben gerufen, indem sie Frauen aus der Alten Eppelheimer Straße, mitten im Leben porträtiert hat. Alles ohne Maske, bzw. in der Maske, in der wir den Menschen jeden Tag begegnen.

Ausstellung: Susanne Lencinas | Foto: Thomas Kreuzer
Ausstellung: Susanne Lencinas | Foto: Thomas Kreuzer

Zur Ausstellungseröffnung in einem Friseursalon nahe ihres Studios hat sie alle fotografierten Frauen wieder eingeladen. So führte sie wildfremde Menschen, aus der gleichen Straße zusammen. Wie ich finde eine sehr schöne Idee.
Die Ausstellung lässt sich online als Rundblick im Internet anschauen.

Im März 2010 rief Susanne zur zweiten Runde des Fotoprojektes auf. Ziel war es einige neue Frauen zu finden. Seit September 2010 hingen die „Bergheimer Frauen“ im Café Mildners. Die Idee war nun, nach und nach die Frauen durch Portraits von Männern zu ersetzen und anschließend diese 50 Männer bei einem „Männerabend“ mit ihren Geschichten und Talenten zusammen zu bringen.

Jetzt ist es soweit, die 50 Männer sind fotografiert, großformatig gedruckt und bilden im Mildners die neue Fotowand. Das Zusammentreffen der Fotografierten ist für Anfang Juli geplant. Wer schon einmal einen virtuellen Blick auf die Männer werfen möchte, kann dies auf der Website von Susanne Lencinas.

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.