Musik & Video

Fantastische Tierwesen – Neues aus der Zeit vor Harry Potter

In einer großen Halle steht ein Zauberer mit seinem Koffer

Heute habe ich beim Pixelaffen gelesen, dass für November 2016 ein Film von Joanne K. Rowling und den Warner Brothers Studios angekündigt ist. Der Titel soll „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ beziehungsweise „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ im Original heißen.

Das finde ich interessant, denn seit der Veröffentlichung des letzten Harry Potter Films im Jahr 2011 gab es nicht mehr viel Neues rund um die Geschichte von Joanne K. Rowling. Es wurden allerlei Komplettsets der Harry Potter Bücher*, Hörbücher* und der Filme* veröffentlicht.

Außerdem gibt es drei kleine Bücher die sich mit den Magischen Geschöpfen und Kreaturen* befassen, die Märchen von Beedle dem Barden* erzählen und eine Art Quidditch Almanach*. Diese drei Bücher wurden zu Gunsten wohltätiger Zwecke veröffentlicht. In den Harry Potter Romanen wurden sie jeweils erwähnt – sie seien in der Bibliothek von Hogwarts zu finden.

View this post on Instagram

Behind the magic. #FantasticBeasts #BTS

A post shared by Fantastic Beasts (@fantasticbeastsmovie) on

Im Jahr 2016 beginnt nun eine Trilogie, die uns wieder in die bekannte fantastische Welt von Harry Potter führt. Im ersten Film, der ab 18. November in die Kinos kommen soll, spielt die Handlung rund 70 Jahre vor der Geburt Harrys im Raum New York.

Die Geschichte soll auf dem Buch „Fantastic Beasts and where to find them* vom fiktiven Autor Newt Scamander*, der gleichzeitig die Hauptrolle füllt basieren. Die folgende Vorschau gibt einen ersten Eindruck auf das was uns erwarten könnte:

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND – Trailer #1 Deutsch HD German

Trailer: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Trailer: Fantastic Beasts and where to find them

Kurzbeschreibung des Films

„Der exzentrische und einzigartig begabte britische Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) erforscht magische Wesen auf dem ganzen Planeten. In seinem unscheinbaren, aber im Inneren durch Magie vergrößerten Koffer beherbergt er eine ganze Sammlung seltener und gefährdeter magischer Kreaturen samt ihrer Lebensräume. 1926 reist er schließlich in das magie-phobische Amerika. Schnell wird ihm klar, dass sich die magische Gemeinschaft in den USA regelrecht vor den No-Maj (aka Muggeln) versteckt. Und die Zauberer und Hexen dort sorgen sich sogar noch mehr um die öffentliche Enthüllung der Magie als im Vereinigten Königreich. Vor Ort trifft er dann auf die rechtschaffende Porpetina „Tina“ Goldstein (Katherine Waterston), Mitarbeiterin der US-Zaubereibehörde Magical Congress of the United States of America, kurz MACUSA. Als eine Vielfalt seiner teils gefährlichen Geschöpfe aus seinem Koffer kommen, ist Chaos Programm.

Mit dieser Verfilmung der Entstehung des fiktiven Lehrbuchs „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ wird Joanne K. Rowlings „Harry Potter“-Universum erweitert.“

Weiterführender Lesestoff zum Film

Auf den Inhalt möchte ich hier nicht näher eingehen und eher auf weitere Websites zum Thema verweisen:

View this post on Instagram

One hour until the #FantasticBeasts trailer.

A post shared by Fantastic Beasts (@fantasticbeastsmovie) on

* = Affiliate Link, bei dem ich einen Prozentsatz (3-5%) des Warenwertes bei einem Einkauf erhalte. Der Preis oder das Einkaufserlebnis ändert sich für Dich dadurch nicht.

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.