Unterwegs

Foto: Brezelmaß Heidelberg

Brezelmaß, eingeritzt in das Mauerwerk der Heiliggeistkirche Heidelberg
Brezelmaß, eingeritzt in das Mauerwerk der Heiliggeistkirche Heidelberg

Die kleinen Verkaufsstände in den Arkaden der Heiliggeistkirche gab es schon im Mittelalter. Damals wurden jedoch eher essbare Waren gehandelt. Um einheitliche und vergleichbare Maße zu haben, wurden diese in das Mauerwerk neben und hinter die Stände gemeißelt. (Quelle)

So findet sich obiges Brezelmaß an der Heiliggeistkirche, etwa auf Augenhöhe bei den folgenden Koordinaten: 49.411933, 8.709795. Es ist jedoch nur gut zu sehen, wenn die Stände geschlossen haben.

Der Altstadtplan für Kinder schreibt zum Brezelmaß:

„In Buden an der Heiliggeistkirche wurden duftendes frisches Brot und Brezeln verkauft. Noch heute sind in den Mauern der Kirche neben den Fensterläden die eingeritzten „Brezelmaße” zu sehen. Wehe dem Bäcker, dessen Brezeln kleiner geraten waren! Ihm drohte der „Driller”, ein runder Gitterkäfig, den jeder Vorübergehende zum Drehen bringen konnte, bis dem Eingesperrten ganz flau wurde. „

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.