Fotografie Regionales

#Litcamp19 in Bildern

Teilnehmende sitzen zu einer Session in und um ein Planschbecken.

Das Literaturcamp Heidelberg ist wie das Rhein-Neckar-Camp eine sehr verbindende Veranstaltung, ohne festes Vortragsprogramm – ein sogenanntes Barcamp. Der Programmplan entsteht mit den Themen der Teilnehmer*innen, in Abstimmung mit dem Publikum am Barcampmorgen gemeinschaftlich. Es fand am 29. und 30. Juni im Dezernat 16, in Heidelberg-Bergheim statt.

Als Zeitrahmen für einen Beitrag gelten 45 Minuten plus 15 Minuten für den anschließenden Raumwechsel und Austausch untereinander. Das Format ist ebenso frei wie die Zeiteinteilung. Es gab schon klassische Vortrage, Workshops, Diskussionsrunden, Musik- und Gesangsessions, Fotoexkursionen, Stadtführungen,…

Kurz vor der Sessionplanung. Eine lange Schlange Menschen wartet vor dem Publikum.
Sessionplanung: Teilnehmer*innen warten in einer Schlange zur Vorstellung und Abstimmung für ihr Thema.

Was ist ein Barcamp?

Was Barcamps genau sind, habe ich kurzweilig in rund 15 Minuten in den beiden Podcast von erzähldavon und notsourban berichtet. Dort kannst Du das komfortabel anhören.

Mitschnitte und Vlogs

Beim #litcamp19 gab es von mehr als 200 Besucher*innen rund 100 Beiträge an zwei Tagen. Ein Teil der Beiträge wurde aufgezeichnet. Du kannst die Mitschnitte demnächst hier nachträglich ansehen. Sehenswert sind auch die Videologs von Jasmin Zipperling (Samstag/Sonntag) und TheBlueSiren.

Fotos

Ich habe die Veranstaltung an den beiden Tagen fotografisch fest gehalten. Dabei sind ein paar eindrucksvolle Bilder entstanden, die das Wochenende schön abbilden. Sie vermitteln auch das positiven Gefühl und die gute Stimmung auf diesem Barcamp.

Die letzten Jahre habe ich immer mit einer Spiegelreflexkamera fotografiert. Hier die Bilder vom #litcamp18 und #litcamp17. In diesem Jahr fotografierte ich die Veranstaltung das erste Mal mit einer Systemkamera und zwei Festbrennweiten. Sie haben die Brennweite 14 mm und 56 mm.

Zum Fotoalbum mit allen Bildern >

LitcampHD-2019-001
Fotoalbum vom #litcamp19

Verwendung meiner Fotos

Jede*r kann diese Fotos ohne Nachfrage bei mir verwenden, solange die folgenden Voraussetzungen erfüllt werden:

Nennung und Abdruck/Verlinkung der folgenden Angaben:
Foto: Valentin Bachem (www.vbachem.de)
Lizenz: CC-BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/)

Werke die neu entstehen (z.B. eine Collage) und meine Bilder beinhalten, müssen unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden.

Für den Fall, dass Du diese Angaben nicht machen kannst oder möchtest, kannst Du mit mir gerne etwas anderes vereinbaren. Bitte nimm in diesem Fall Kontakt mit mir auf.

Autor

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.