Fotografie Regionales

Fotos vom Literaturcamp Heidelberg 2018 #litcamp18

Panorama von der Begrüßung. Viele Menschen sitzen in einem großen Saal und werden vom Orateam begrüßt

Zum dritten Mal in Folge hat das Literaturcamp Heidelberg jeweils rund 230 literaturinteressierte und in der Literaturbranche arbeitende Menschen aus dem deutschsprachigen Raum angezogen.

Der Einfluss in der Twittercommunity war mit jeweils mehr als 6.000 Tweets pro Wochenende enorm. Bei der Veranstaltung 2018 gab es über 110 Beiträge der Teilnehmenden. Von einem Teil davon gibt es Mitschnitte, die sehenswert sind. Für Ende Juni 2019 ist ein weiteres Litcamp in Heidelberg geplant.

Entstanden ist es als Idee durch Teilnehmer*innen auf dem Barcamp Rhein-Neckar 2015. Für neue Ideen gibt es in diesem Jahr wieder ein Barcamp Rhein-Neckar. Sehr schön, finde ich, dass sich das Litcamp in Heidelberg als UNESCO City of Literature als ehrenamtlich organisierte Veranstaltung und als Marke etabliert hat.

Ich war in diesem und im letzten Jahr eher marginal an der Organisation beteiligt, habe in allen drei Jahren vor und während der Veranstaltung meine Eindrücke in Bildern festgehalten.

In meinen Fotoalben findest Du die Aufnahmen aus dem Jahr 2016, 2017 und die aus dem Jahr 2018. Folgend eine Vorschau auf die Bilder des diesjährigen Litcamps. Angaben, worauf bei der Verwendung der Aufnahmen zu achten ist, findest Du am Ende dieser Seite.

Verwendung meiner Fotos

Du kannst diese Fotos ohne Honorar und ohne Nachfrage bei mir verwenden, solange Du die folgenden Voraussetzungen erfüllst:

    • Nennung und Abdruck oder Verlinkung der folgenden Angaben:
      • Foto: Valentin Bachem (www.vbachem.de)
      • Lizenz: CC-BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/)
    • Werke die neu entstehen (z.B. eine Collage) und meine Bilder beinhalten, müssen unter der gleichen Lizenz stehen.

Für den Fall, dass Du diese Angaben nicht machen kannst oder möchtest, kannst Du mit mir auch etwas anderes vereinbaren. Bitte nimm Kontakt mit mir auf.

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.