Regionales

Neues vom Dulger-Brunnen

Arbeiten am Dulger Brunnen BismarckplatzIn einer Pressmitteilung der Stadt Heidelberg (siehe unten) ist zu lesen, dass bis Ostern die Skulptur der „Spaghettisäule“ wieder angebracht werden soll. Letzte Woche wurden Arbeiten am Sockel durchgeführt, die während der Weihnachtszeit nicht möglich  waren.

Ich berichtete im März 2012 über das Fehlen der Skulptur des Dulger-Brunnens und im November darüber, dass der Brunnen zur Säule wird.

Auszug der Pressemitteilung der Stadt Heidelberg vom 18.01.2013:

Dulger-Brunnen: Skulptur kehrt bis Ostern zurück
Es tut sich was am Dulger-Brunnen auf dem Heidelberger Bismarckplatz: Derzeit führt die beauftragte Steinmetzwerkstatt Hinze Restarbeiten am Sandsteinsockel durch, die vor Beginn des Weihnachtsmarktes nicht mehr abgeschlossen werden konnten. Diese Arbeiten werden etwa eine Woche in Anspruch nehmen. Bis Ostern wird dann auch die Skulptur von Matschinsky-Denninghoff an ihren angestammten Platz zurückkehren. Dazu ist wegen der Größe des Kunstwerks ein überbreiter Sondertransport erforderlich, zum Aufsetzen der derzeit auf dem städtischen Bauhof gelagerten Metallskulptur wird ein Autokran benötigt.

Der von Prof. Dr. h.c. Viktor Dulger der Heidelberger Bürgerschaft gestiftete Brunnen auf dem Bismarckplatz war Mitte Februar 2012 durch Frost stark beschädigt worden. Der mittlere Quader wurde zwischenzeitlich ersetzt, der untere Quader gereinigt und von Kalkablagerungen befreit. […]“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.