Regionales Umwelt & Nachhaltiges

Öffentliches Bücherregal nur für Kinder und Jugendliche eröffnet

Ein offener Bücherschrank aus Metall. Es gibt drei Fächer die gut mit Büchern gefüllt sind.

Im April 2019 hat in der Theaterstraße 11 ein öffentliches Bücherregal eröffnet, das ein Novum unter den Heidelberger Bücherregalen ist. Ich habe es gerade auf meiner Liste der öffentlichen Bücherregale in Heidelberg ergänzt. Die Besonderheit dieses Regals ist, dass es ausschließlich Kinder- und Jugendbücher beinhaltet.

Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete am 16. April darüber. Claudia Kaufmann habe das letzte dreiviertel Jahr daran gearbeitet, um diesen öffentlichen Bücherschrank vor dem Eingang des Kinderschutzbundes in der Theaterstraße zu ermöglichen.

„Claudia Kaufmann vom Kinderschutzbund, der bei Erziehungsproblemen und Konflikten in der Familie berät und hilft, zeigte sich sichtlich zufrieden über das neue Projekt, das bald ausgeweitet werden soll. Sie kann sich gut vorstellen, zeitgleich mit der Eröffnung einer neuen Kleiderstube in Bergheim am 1. Juni auch in der Theodor-Körner-Straße ein weiteres Buchregal für Kinder aufzustellen.“

Quelle: Rnz.de

Ich halte das für eine schöne Idee und eine gute Entwicklung ein öffentliches Regal an dieser Stelle zu haben. Die bestehenden Regale in Heidelberg sind gut gefüllt und gut gepflegt. Ob sie allerdings sehr attraktiv für Kinder und Jugendliche sind, bezweifele ich.

Gerade bei den Bücherschränken die etwas weiter von Schulen, Kindergärten oder Jugendzentren entfernt sind, findet sich hauptsächlich Literatur für Erwachsene. Spezielle Regale nur für Kinder und Jugendliche, an ausgewählten Orten, könnte hier helfen zum Medium Buch einen niedrigschwelligen Zugang ermöglichen. Außerdem steigt der Anreiz für junge Menschen dort hinzugehen. Die Auswahl und die mögliche Trefferquote für das nächste Buch ist einfach viel höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.