Kultur & Kreativität

Pokern

Pokerspiel und Spielchips
Bild: Poker von maorix (Flickr)

Letzte Woche habe ich mit Freunden Poker (Variante Hold’em) gespielt. Davor war das letzte Mal in meiner Jugendzeit gewesen – also schon länger her :-). Daher habe ich das Spiel quasi neu lernen dürfen.

Wieder zu Hause habe ich einmal ein bisschen im Netz gestöbert, denn wenn ich mich recht erinnere, haben wir das in meiner Jugendzeit etwas anders gespielt (Variante Draw).

In der Tat gibt es etliche unterschiedliche Regeln und Spielweisen. Allen gemein ist die Kombinationen der Karten. Im Artikel Poker der Wikipedia wird das Spiel, die Geschichte und die Gefahren rund um das Glückspiel erklärt. Hier die wichtigsten Links zum Weiterlesen im Wikipedia-Artikel:

Die Poker Spielvarianten befinden sich in einem eigenen Artikel. Das Portal: Poker listet alle wichtigen Artikel zum Sport Poker auf. Auf Wikibooks gibt es eine ausführliche Anleitung zu Poker. Der Vorteil bei letzterem Link liegt dabei, dass sich das „Buch“ auch komfortabel ausdrucken lässt.

Gerade in den letzten Jahren gab es einen Boom des Pokerspielens. So gibt es offline wie auch online Pokerturniere und Möglichkeiten Poker zu spielen (z.B. Casino, Homegames, öffentliche Pokerräume). Aber dieser Poker-Trend ist wieder deutlich abgeklungen.

Oder wie siehst Du das? Spielst Du aktiv Poker, als Sport oder Nebenverdienst?

Ich bin Heidelberger, fotografiere leidenschaftlich gerne und meine Berufung liegt in der Etablierung einer Konfliktkultur (Mediation). Ich schreibe auf meinen Weblog über das, was mich bewegt und Heidelberg - die Stadt, welche ich liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.