Kultur & Kreativität Tipps & Tricks

Sketchnotes für Einsteiger

Sketchnotes sind auf Deutsch quasi Notiz-Skizzen, die sich wunderbar zum Visualisieren, Lernen und Erinnern eignen. Dabei werden auf einem Flipchart, Plakat oder in einem Notizbuch die wichtigsten Aussagen in Form von Zeichnungen, Stichworten, Signalwörtern oder kurzen Texten festgehalten.

Fast wie ein künstlerischer Spickzettel, der auch Jahre nach der Erstellung sofort große Teile des damals erworbenen Wissens wieder in Erinnerung rufen kann.

Zwei junge Frauen zeichnen an einer großen Leinwand
Stimmungsbild auf der re:publica 2012, mit @Annalena und @missmostly

Kennengelernt habe ich diese Technik auf der re:publica Konferenz im Jahr 2012. Dort wurden die Geschehnisse der drei Tage in einem Stimmungsbild auf einer großen Leinwand künstlerisch und strukturiert festgehalten. Das Foto ist ein Ausschnitt aus dieser Wand.

Die Künstlerinnen, die damals gezeichnet haben, beziehungsweise beteiligt waren, lehrten auf der aktuellen re:publica in Berlin die Grundlagen der Visualisierung. Folgend die Aufzeichnung der 60 Minütigen Session:

re:publica 2014 – Sketchnotes für Einsteiger

Link zum Video auf YouTube

 

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.