Regionales

Chocolate Company

[grey_box]Der Laden hat den Mietvertrag in Heidelberg nicht verlängert. Damit ist das Café an diesem Standort, seit März 2015 dauerhaft geschlossen.[/grey_box]

[yellow_box]Dieser Artikel gehört zur Serie „Wo trinke ich meinen Espresso?„[/yellow_box]

Tasse doppelter Espresso, serviert auf einem silbernen Tablett mit Schokoladenpraline. Links davon steht eine rote Rose in einem Glas.Diesen Laden gibt es nun seit fast drei Jahren, in der Hauptstraße 179, gegenüber der Kettengasse. Bemerkt habe ich ihn bei der Eröffnung, aber ich habe es tatsächlich geschafft ihn bis heute zu ignorieren. Auf meiner Suche nach einem guten Espresso in den Sommerferien, bin ich hier spontan hinein gegangen und wurde vom Angebot überrascht.

Der doppelte Espresso kostet aktuell 2,50 Euro und ist vom niederländischen Kafferöster „Blanche Dael„. Verwendet wird die Sorte „café 1878„. Ich persönlich finde der Espresso könnte kräftiger sein, Geschmack und die Crema ist gut.

Das Ladengeschäft ist schmal, lang und gemütlich. Im vorderen Bereich gibt es drei Holztische und Bänke. Hier lässt es sich erstaunlich ruhig und ungestört den Trubel auf der Hauptstraße ignorieren, oder beobachten.

Im Hinteren Bereich des Ladens gibt es, abgetrennt in einem Zimmer noch weitere Bänke. Hier kannst Du absolut ungestört vom Tourismus und Ladengeschehen deinen Kaffee, oder deine heiße Schokolade genießen. Ein kostenloses drahtloses Internet gibt es nicht. Dafür sind aber ein paar Steckdosen vorhanden.

Zu Essen bietet die Chocolate Company Kuchen, der von einem bekannten Konditor aus Frankreich importiert wird. Aktuell gibt es zwei Kuchen zur Auswahl. Im Winter sind es meist vier Stück. Ich habe den Käsekuchen versucht und kann ihn weiterempfehlen. Er hatte einen karamelisierten Boden und war geschmacklich sehr gut.

Morgens und für den späten Hunger am frühen Mittag gibt es ein süßes Frühstück. Dieses beinhaltet Croissant, Brötchen und einen Schokoladen-Brotaufstrich. Von diesen kannst Du aus 20 verschiedenen Sorten wählen. Wenn Du ein großes Frühstück möchtest, ist erwünscht, dass Du vorab reservierst.

Besonders für die kalte Jahreszeit interessant, ist das Schokoladenfondue. Hier kannst Du aus fast 30 verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen und dieses mit Keks, Reiswaffel, Fruchtstücken, Marshmallow, Löffelbiskuit, oder Mini Croissants „auslöffeln“.

Interessant finde ich auch die Malworkshops mit Schokolade. Hier wird ein Workshop für Menschen jedes Alters angeboten. Die Elemente der Kunst sind hier nicht nur Farben, sondern vor allem Schokolade, Kekse, Kokosraspel, Zuckerstreusel, Marshmallow,… – also eine Süße Angelegenheit, die zum Naschen während des kreativen Schaffens einlädt.

Die Chocolate Company ist ein Franchise-Unternehmen welches 2004 gegründet wurde. Bekannt geworden ist es mit der heißen Schokolade am Holzlöffelstiel (Hotchocspoons), die Du in einem Glas heißer Milch zu einer heißen Schokolade anrührst.
Es gibt eine weitere deutsche Filiale in Achen, bei der auch die meisten der Schokoladenprodukte und Pralinen hergestellt werden. Das Unternehmen legt Wert auf hochwertige, fair gehandelte Schokolade und verwendet deshalb nur Valrhona Schokolade in seinen Produkten.

Chocolate Company
Hauptstraße 179, 69117 Heidelberg
chocolatecompany-heidelberg.de


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.